Berlin

Die Preise für Arzneimittel steigen immer weiter

dpa

Von dpa

Mi, 28. September 2016 um 00:00 Uhr

Deutschland

Der Streit über steigende Arzneimittelpreise wird vor allem zwischen gesetzlicher Krankenversicherung und Pharmaverbänden ausgetragen. Patienten und Versicherte sind ausgeschlossen.

Dabei kommen die Arzneimittelpreise spätestens mit den steigenden Zusatzbeiträgen auch beim Versicherten an. Der jetzt vorgestellte "Arzneiverordnungsreport 2016" unterstreicht dies.

Bekommen Versicherte die höheren Preise auch selbst zu spüren?
Arzneimittel gehören zu den "Top 3" der Kostentreiber im Gesundheitswesen. Die gesamten Ausgaben der GKV haben 2015 erstmals "die Schallmauer von 200 Milliarden Euro überschritten", so der AOK-Bundesverband. Die Ausgaben für Arzneimittel erreichten dabei ein neues Rekordniveau von knapp 37 Milliarden Euro. Sie legten in den vergangenen beiden Jahren um 4,8 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ