Account/Login

Jungfrau oder nicht

Die Rekonstruktion der Jungfräulichkeit boomt

  • Mo, 06. Juli 2009, 08:18 Uhr
    Deutschland

Ein defektes Jungfernhäutchen gilt vor allem in muslimischen Familien als Makel – Frauen leiden darunter. Sie sind bestrebt, es wiederherstellen zu lassen. Ein lukratives Geschäft für Ärzte.

Der Mythos Jungfräulichkeit bringt viele Frauen in Schwierigkeiten.  | Foto: Z1004 Peer Grimm
Der Mythos Jungfräulichkeit bringt viele Frauen in Schwierigkeiten. Foto: Z1004 Peer Grimm
"Hilfe, Jungfernhäutchen!" Aise hatte in einem der einschlägigen Foren mit diesem Aufruf die Internet-Gemeinde um Hilfe gebeten: Sie stehe kurz vor der Heirat und suche dringend einen Arzt, der das Zeichen ihrer Jungfräulichkeit wieder herstelle. Gründe nennt sie nicht, nur dass es sehr dringend sei.
Es dauert dann noch eine Weile, bis der Kontakt zustande kommt, denn die 19-Jährige, die nur verrät, dass sie gerade eine Ausbildung zur Friseurin absolviert hat, ist sehr zögerlich und will ausschließlich am Telefon darüber sprechen: "Ich hatte einen Freund", erzählt sie, "mit dem ich gerne zusammengeblieben wäre. Nur deshalb hab ich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar