Versorgung

Medizinethiker findet: Krankenhäuser dürfen keine Patienten klassifizieren

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Fr, 19. Oktober 2018 um 17:54 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Patienten statt Bilanzen im Blick: Der Freiburger Medizinethiker Giovanni Maio fordert im Interview, dass die Finanzierungsart der Krankenhäuser geändert wird – zum Wohl von Patienten und Ärzten.

Die Finanzierungsweise der Kliniken tut aus Sicht von Giovanni Maio beiden weh: Ärzten und Patienten. Es brauche Druck auf Politik und Krankenkassen, um allzu strenge Vorgaben der Betriebswirtschaft zu überwinden und eine gute Medizin möglich zu machen.

BZ: Eine Neuausrichtung des Gesundheitswesens – das ist das Ziel eines neuen Projekts der Robert-Bosch-Stiftung, bei dem Sie dabei sind. Wie stellen Sie sich diese Neuausrichtung vor?
Maio: Die Medizin ist heute gerade in den Krankenhäusern einer streng betriebswirtschaftlichen Logik unterworfen. Ärzte und Pflegende können oft nicht danach fragen, was die Patienten brauchen, weil sie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ