Parteitag

Die AfD will regierungsfähig werden

Katja Bauer

Von Katja Bauer

So, 01. Dezember 2019 um 21:01 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Beim Bundesparteitag werden Jörg Meuthen und Tino Chrupalla als Vorsitzende gewählt: Als der Antisemit Wolfgang Gedeon reden möchte, verlassen mehrere hundert Delegierte ihren Platz.

Gefühle brechen sich nicht immer dann Bahn, wenn sie passen, und so steht Alexander Gauland irgendwann am Samstagnachmittag auf der Bühne der Volkswagenhalle in Braunschweig und kämpft mit der eigenen Rührung.

Die Delegierten haben sich erhoben, um dem scheidenden 78-jährigen Parteichef zu applaudieren. Es könnte ein schönes Abschlussbild dieses Parteitags sein, den Gauland selbst als "Meilenstein" bezeichnet hat. Nur: In diesem Moment ist gar nichts klar.

Niemand weiß in diesem Moment, dass wenig später tatsächlich jener geplante "solidarische Generationswechsel" an der Spitze vollzogen wird, den Gauland sich in seiner Abschiedsrede wünscht, dass der alte und neue Parteichef Jörg Meuthen die Partei künftig mit dem sächsischen Bundestagsabgeordneten Tino Chrupalla führen wird.

Dass Rennen um die Parteispitze in der AfD offener sind als anderswo, liegt längst nicht nur an der etwas von der politischen Praxis überholten Eigendefinition, basisdemokratisch und damit frei von Quoten und Hinterzimmer-Absprachen zu sein. Es liegt auch an unsortierten Machtfragen.

Bisher war jede Wahl zum Parteivorsitz chaotisch, jeder Ausgang ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ