Reportage

Die Angst vor der Triage: Belgien in der zweiten Corona-Welle

Cedric Rehman

Von Cedric Rehman

So, 22. November 2020 um 19:18 Uhr

Ausland

BZ-Plus Nach Verhängung eines harten Lockdowns stagnieren die Infektionszahlen in Belgien auf hohem Niveau, Intensivstationen sind mancherorts weiter am Limit: Ein Besuch in einem von Corona gebeutelten Land.

Zwei Männer mit Schutzmasken und Handschuhen packen mit an, um den Sarg aus Eichenholz aus dem Lieferwagen zu hieven und über die Hufengasse zu tragen. Auf der einen Seite der Straße im ostbelgischen Eupen liegt in einem Gebäude aus rotem Ziegelstein und einem Anbau aus Glas und Beton das Sankt-Nikolaus-Krankenhaus. Auf der anderen Seite befindet sich hinter einer hell gestrichenen Fassade das Bestattungsinstitut Despineux-Karls. Todesanzeigen vom Vortag hängen am Schaufenster in einer Reihe. Die Verstorbenen sind in den 1930er-, 40er- oder 60er-Jahren geboren worden, verstorben sind sie alle in den vergangenen 24 Stunden. "Im Frühjahr war das Schaufenster aber von oben bis unten voll mit Todesanzeigen", sagt Bestatterin Danielle Karls.

Während der erste Welle hat das Coronavirus in einem Altersheim in der knapp 20.000 Einwohner zählenden Stadt im deutschsprachigen Teil Belgiens gewütet. In Eupen mussten die Särge damals in der Friedhofskapelle gestapelt werden. Soweit sei es derzeit nicht, meint Karls Partner Marc Despineux. Dabei ist die Intensivstation der Nikolaus-Klinik auf der anderen Straßenseite voll mit Corona-Patienten zwischen Leben und Tod.

Corona tötet langsam
Die Zahl der Neuinfektionen am Tag betrug am 30. Oktober knapp 24.000 in dem Land mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung