Die Bauern erwarten vom Land finanzielle Hilfe

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Fr, 12. Januar 2001

Südwest

Schätzung des Landesbauernverbands: 200 Millionen Mark Schaden durch BSE-Krise / SPD und Grüne fordern Entlassung Staiblins.

STUTTGART. Auf rund 200 Millionen Mark schätzt der Landesbauernverband den Schaden durch die BSE-Krise. Am Montag will er Ausgleichszahlungen in dieser Höhe bei Ministerin Gerdi Staiblin einfordern, am Dienstag wird das Kabinett Finanzhilfen beschließen. Derweil fordern SPD, Grüne und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland die Entlassung der Ministerin. Gestern abend wurde zudem der erste BSE-Fall im Land auf einem Hof in Ochsenhausen durch die Untersuchung der Tübinger Bundesanstalt für Viruserkrankungen der Tiere definitiv ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ