China

Die Bonzenbubis des Sozialismus

Bernhard Bartsch

Von Bernhard Bartsch

Fr, 07. Januar 2011

Ausland

Über Geld spricht man nicht im roten China – weil man es oft seinem blauen Blut verdankt.

Bill Gates und Warren Buffet waren es nicht gewohnt, dass man sie meidet. Bis sie nach China kamen. Als sie dort jedoch vor kurzem unter den einheimischen Superreichen nach gleichgesinnten Wohltätern suchten und um großzügige Millionen-Spenden für wohltätige Zwecke warben, mussten sie keinen Ballsaal mieten. Nicht etwa, dass es in China an potenziellem Publikum für solche Veranstaltungen mangeln würde; nach Angaben des US-Magazins Forbes soll es im Land allein 64 Dollar-Milliardäre geben. Doch im Gegensatz zu dem US-Softwarepaten und dem Investmentguru bekennen sich chinesische Wohlhabende nur ungern zu ihrem Geld – allerdings oft aus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung