Renaturierung

Die Dreisam soll wieder ein frei fließender Fluss werden

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Do, 11. Oktober 2018 um 16:16 Uhr

March

BZ-Plus Mehr Platz für die Dreisam: Gut zwei Jahrhunderte nach dem Beginn ihrer Kanalisierung soll die Dreisam im Abschnitt bei Umkirch und Hugstetten renaturiert werden.

Die Dreisam soll bald wieder das werden, was sie einst war: ein frei fließender Fluss. Die Kosten von rund 2,8 Millionen Euro wird dabei zum großen Teil die Deutsche Bahn aufbringen – als vorgezogener ökologischer Ausgleich für den geplanten Bau eines Doppelgleises entlang der Autobahn. Der Marcher Gemeinderat befürwortet die Pläne.

Dreisam heute: ein trauriger Kanal
In der March, bei Neuershausen, begann 1817 die von Johann Gottfried Tulla geplante Kanalisierung der Dreisam, die dann zu dem heute gewohnten Landschaftsbild des Flusses zwischen Kirchzarten und Riegel führte. 18 Meter Breite misst in March das Flussbett, dazu kommen seitlich je rund sechs Meter begrüntes Vorland und mit je gut drei Metern Breite die ansteigende Böschung der seitlichen Flussdämme. Das Querprofil ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ