Landvogtei

Die Fontänen beim Schlosserhaus sind eine Attraktion für Kinder

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

So, 28. Juni 2020 um 13:38 Uhr

Emmendingen

Eigentlich sollte das Wasserspiel zur Inbetriebnahme mit Flatterband abgesperrt werden. Bei mehr als 30 Grad brachten es die Verantwortlichen aber nicht übers Herz, den Kindern die Kühlung zu nehmen.

So wurde die neue Attraktion in der Landvogtei im Schatten eines nahen Baumes eingehend gewürdigt. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer pries die 180 000 Euro teuren Wasserfontänen als Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel, zur Belebung der Innenstadt und zur Hebung deren Aufenthaltsqualität. "Und die Kinder haben eine kostenfreie und leicht zugängliche Möglichkeit zur Abkühlung". Das Wasser des Brunnens wird mit einem innovativen System aufbereitet, um Kosten und Trinkwasser zu sparen. Schlatterer: "Möglicherweise ein Vorbild auch für andere Brunnen in der Stadt".