Veranstaltungen bis Ende Oktober

Die Freiburger Eine-Welt-Tage sollen zum Umdenken und Mitmachen anregen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. September 2021 um 22:02 Uhr

Freiburg

Buchvorstellungen, Lesungen, Vorträge und mehr: Bis Ende Oktober gibt es Veranstaltungen der Eine-Welt-Tage.

Die Eine-Welt-Tage werden von zahlreichen Vereinen und Initiativen organisiert, die bis Ende Oktober kostenlose Veranstaltungen zu aktuellen Themen anbieten. Am Mittwoch, 22. September, 19 Uhr, stellt Fabian Scheidler, Träger des Otto-Brenner-Medienpreises für kritischen Journalismus, im Paulussaal, Dreisamstraße 3, sein neues Buch "Der Stoff aus dem wir leben – Warum wir Natur und Gesellschaft neu denken müssen" vor. Die Lesung veranstaltet der Verein "Kultur leben". Anmeldung unter: [email protected]. Ideen für einen Wandel zu einer sozial gerechten Welt bietet der Vortrag und Erzählabend "Zeitwohlstand – Reichtum neu denken" am Mittwoch, 29. September, 19 Uhr, im Garten der Ökostation Freiburg, Falkenbergerstraße 21 b. Kathinka Marcks und Jonas Bauschert verknüpfen modernes Wissen mit altem. Zum Thema "Wasser und Wir" bietet die Ökostation am Donnerstag, 14. Oktober, 14 bis 17 Uhr, einen Mitmach-Nachmittag an. Erklärt wird der umweltschonende Umgang mit Wasser, welche Wassertiere es gibt und wie Wasser wieder sauber wird.

Bei den Veranstaltungen gelten die 3-G-Regeln. Das ganze Programm findet sich unter unter http://mehr.bz/welttage