Französische Corona-Regeln

Die Grenzen sind offen, aber beim Ausflug ins Elsass droht ein Strafzettel

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Mi, 04. November 2020 um 13:01 Uhr

Saint-Louis

BZ-Plus Ein Mann aus Efringen-Kirchen radelte ins Elsass– und muss nun mit einem 135-Euro-Strafzettel rechnen. Die in Frankreich geltenden Coronaregeln machen Stippvisiten ins Nachbarland derzeit unmöglich.

Die Grenzen nach Frankreich sind zwar offen, allerdings tut man gut daran, sich mit den dort geltenden Corona-Regeln auseinanderzusetzen, bevor man die Grenze übertritt. Ein Egringer hat dies versäumt und Lehrgeld zahlen müssen. Sein Radausflug am Montag ins Elsass kostete ihn 135 Euro. So teuer ist die von der Gendarmerie angekündigte Buße, weil er ohne das in Frankreich ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung