Die Inzidenz steigt weiter

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 12. April 2021

Kreis Waldshut

"Notbremse" ab Dienstag, 0 Uhr.

(BZ). Dem Gesundheitsamt wurden vom Landratsamt 47 Neuinfektionen und 50 genesene Personen gemeldet. Somit gibt es im Kreis 373 aktive Fälle, meldet das Landratsamt in einer Mitteilung vom Sonntag. Eine über 85-jährige Person ist verstorben, die Zahl der mit oder an Covid-19 Verstorbenen steigt auf 207. Zehn Erkrankte befinden sich in Kliniken, davon drei in intensivmedizinischer Betreuung, eine Person wird beatmet. Vom 29. März bis 4. April lag der Anteil der Mutationen (britische Virusvariante) bei 69,1 Prozent. Bisher gab es vier Fälle mit südafrikanischen Mutationen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt neu bei 147,4 (Freitag: 131,6). Das Landesgesundheitsamt hat am Samstag eine Sieben-Tages-Inzidenz von 124,0 für den Landkreis ausgewiesen. Ab Dienstag ab 0 Uhr wird demnach die "Notbremse" wieder eingesetzt, die Lockerungen der vergangenen Woche werden aufgehoben. Abweichungen zwischen den Inzidenzangaben des Kreises und des Landesgesundheitsamtes: Die Sieben-Tages-Inzidenz des Kreises beinhaltet im Gegensatz zu der des Landesgesundheitsamtes neben PCR-Tests auch Schnelltests. Der Kreis übermittelt Zahlen mehrmals am Tag. Das Landesgesundheitsamt aktualisiert die Zahlen immer erst am Folgetag.

Bonndorf bliebt Spitzenreiter im Kreis Waldshut mit 43 aktiven Corona-Fällen. Danach kommen Waldshut-Tiengen (39), Wehr (36), Bad Säckingen (27) sowie Murg und Laufenburg mit je 23.