Kapellen in der Region

Die Judas-Thaddäus-Kapelle auf dem Eisenbacher Herrenberg wurde erbaut, weil eine Frau vor den Nazis gerettet wurde

Gert Brichta

Von Gert Brichta

Fr, 21. August 2015 um 00:00 Uhr

Eisenbach (Hochschw.)

Sofie Ruf wurde 1934 von den nationalsozialistischen Machthabern wegen "parteischädlicher Äußerungen" verhaftet. Ihr Mann Robert gelobte, für ihre Heimkehr eine Kapelle zu bauen.

Das 80-jährige Bestehen der Judas-Thaddäus-Kapelle auf dem Herrenberg wurde im Beisein von zahlreichen Gläubigen begangen. Eine Abordnung des Musikvereins Eisenbach untermalte die kleine Andacht mit Pfarrer Josef Tänzler und Pfarrer Anazodo.
Wegkreuze, Bildstöcke und Kapellen gehörten zum täglichen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung