Freiburger Musik-Triumph in München: Die Oper "Das geopferte Leben"

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Do, 22. Mai 2014

Theater

Freiburger Uraufführung bei der Münchener Biennale: Hèctor Parras Oper "Das geopferte Leben".

Er steht plötzlich im Raum, der Mann, der keinen Namen hat. Einfach so. "Erkennt ihr mich? Wisst ihr, wer ich bin?", fragt er die beiden Frauen, die das Libretto als seine Mutter und seine Frau, exakter müsste es heißen: seine Witwe, ausweist. Er ist zurückgekehrt aus dem Jenseits, und wie jener Jesus von Nazareth, der es ihm gleich getan haben soll, sagt er: "Also fürchtet mich nicht." Und wie reagiert die Mutter darauf? "Was tust du hier? Was hast du mit deinem Tod gemacht?" ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung