Prozessauftakt

Die Megamünze bleibt verschollen

dpa

Von dpa

Do, 10. Januar 2019 um 20:00 Uhr

Panorama

Der Prozess gegen Mitglieder eines arabischen Großclans in Berlin hat begonnen. Sie sollen das 100-Kilo-Goldstück aus dem Bode-Museum gestohlen haben.

Die vier jungen Männer halten sich Aktenmappen und Zeitschriften vor die Gesichter, als sie den großen Saal 700 im Berliner Landgericht betreten. Sie müssen am Donnerstagmorgen als Angeklagte an drei Dutzend Kameraleuten und Fotografen vorbei und wollen auf keinen Fall erkannt werden. Es ist der erste Tag des Prozesses um den spektakulären Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum auf der Berliner Museumsinsel im März 2017.

Das Interesse ist nicht nur wegen des verschwundenen und vermutlich längst eingeschmolzenen Goldes im Wert von 3,75 Millionen Euro so groß. Drei der Angeklagten mit deutscher Staatsangehörigkeit gehören zu einer bekannten arabischstämmigen Berliner Großfamilie. Viele Mitglieder des Clans gerieten in der Vergangenheit immer wieder ins Visier der Polizei. Politik und Polizei kündigten 2018 eigens einen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ