Die Notenbank ist zum Sklaven der Staaten geworden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 21. März 2020

Kolumnen

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken zufolge agiert die Europäische Zentralbank auch in der Corona-Krise auf einer abschüssigen Ebene .

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt ihren unkonventionellen Maßnahmen gerne markige Namen. Einst nannte sie ein Programm nach einer mörderischen Weltkriegskanone "Dicke Bertha", ein anderes "Bazooka". Jetzt kommt "PEPP". Das steht für "Pandemic Emergency Purchase Programme", also "Notfall-Kaufprogramm in der Pandemie".
Für zunächst 750 ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung