Interview

Die Petersens: Der Torjäger und sein Vater, der Trainer

David Weigend

Von David Weigend

Do, 25. August 2016 um 10:39 Uhr

SC Freiburg

Niemand hat Nils Petersen, den Torjäger des SC Freiburg. stärker geprägt als sein Vater Andreas. Wir haben mit den beiden gesprochen und verstehen jetzt, warum das so ist.

Herr Petersen, herzlichen Glückwunsch zur Medaille bei Olympia. Welche Eindrücke haben Sie in Brasilien gesammelt?
Nils P.: Es war eine Reise in eine andere Welt. Brasilien ist ein faszinierendes Land. Man sieht aber auch unschöne Bilder, zum Beispiel den krassen Unterschied zwischen Arm und Reich. Als ich an den Favelas vorbeifuhr, wurde das augenfällig. Beeindruckend ist die Liebe zum Fußball – die spürt man überall. Alles in allem war es eine tolle und spannende Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin.
"Bei einem Spielrhythmus von drei Tagen bleibt für Sightseeing keine Zeit. Trotzdem war das Flair spürbar." Nils Petersen BZ: Hatten Sie überhaupt die Gelegenheit, etwas vom Land zu sehen?
Nils P.: Ja und Nein. Als Fußballer wohnten wir ja nicht in Rio, sondern reisten quer durchs ganze Land. Allein bis zum Viertelfinale lernte ich Salvador, Belo Horizonte sowie die Hauptstadt Brasilia kennen. Das waren interessante, wenn auch nur kurze Einblicke. Denn bei einem Spielrhythmus von drei Tagen bleibt für Sightseeing keine Zeit. Trotzdem war das Flair spürbar.
BZ: Die Mannschaft hatte anfangs kaum Zeit, sich kennenzulernen und sich vorzubereiten. Was war ausschlaggebend, dass es dennoch so gut lief?
Nils P.: Der Teamgeist entwickelte sich von Tag zu Tag. Dazu trugen auch die Organisatoren des DFB bei. Sie planten jedes Detail. Zum Beispiel arrangierten sie, dass wir im Hotel von Botschaften der Olympia-Fußballer aus dem 1988er-Kader begrüßt wurden. Wir bekamen landestypische Geschenke wie das Berimbau-Instrument und Bonfim-Bänder, das sind Glücksbringer. Nach dem Einzug ins Viertelfinale kehrten wir mit dem gesamten Team im Hofbräuhaus von Belo Horizonte ein. All das machte es uns leichter, zusammenzuwachsen und das Land und seine Kultur besser kennenzulernen.
BZ: In Erinnerung bleibt auch Ihre Leistung im Spiel gegen Fidschi. Was bedeutet Ihnen Ihr "Fünferpack"?
Nils P.: Ich habe jedes einzelne Tor genossen. Es macht mich stolz, für Deutschland zu spielen und für unser Land Tore zu schießen. Wir wussten, dass wir das Spiel hoch gewinnen müssen, um sicher ins Halbfinale einzuziehen.
BZ: Andreas ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung