Zisch-Schreibwettbewerb I Frühjahr 2012

Die Reise nach Großbritannien

Di, 27. März 2012 um 13:14 Uhr

Schreibwettbewerb

Lea Hauserstein,Klasse 4b, Thaddäus-Rinderle-Schule Staufen

Hallo, ich heiße Nelli, bin 29 Jahre alt und wohne in der Waldstraße 19 in Staufen. Meine Hobbys sind Reiten, Einrad fahren und Reisen nach Großbritannien. Ich arbeite als Reporterin.

Als Reporterin zu arbeiten ist cool. Aber auch anstrengend. Das Dumme daran ist, wenn man nichts Spannendes findet, verdient man wenig Geld. Vor wenigen Tagen hat mein Chef mich angerufen, dass ich eine Geschäftsreise machen muss, nach Großbritannien für einen Bericht, also packte ich meine Sachen.

Die wichtigste Sache ist mein Diktiergerät. Dann flog ich nach Großbritannien .Als ich im Hotel angekommen war, packte ich meine Sachen aus und fand einen Brief von meinem Chef. Oh mein Gott! Ich sollte einen besonderen Esel interviewen.

Plötzlich schepperte es. Ich schaute hinter mich. Da lagen Scherben und ein Lampenschirm. In meinem Schreck hatte ich vergessen, dass hinter mir eine Lampe war und hatte sie umgestoßen. Oh, es war ganz schön spät, schon 0.00 Uhr. Müde ging ich ins Bett und ruhte mich für morgen aus.

Dann kam der Tag, an dem ich den Esel interviewen musste. Ich frühstückte gemütlich, danach schnappte ich mir mein Diktiergerät und ging los. Nach einer halben Stunde war ich endlich im Zoo. Ich stellte mich dem Esel vor und entdeckte, dass er wirklich besonders ist. Joe, der redende Esel. Er antwortete auf meine Fragen: 1 x iiiiiaaaaa heißt ja, 2x iiiiiaaaaa ist nein.

So interviewte ich den Esel Joe drei Stunden lang. Das war mein schönstes Erlebnis. Dann ging ich ins Hotel, packte meine Sachen und flog nach Hause. Im Büro wartete mein Chef schon auf mich. Ich gab ihm den Text, den ich im Flugzeug geschrieben hatte. Mein Chef fand den Bericht super.