Die schwarze Kehrseite

Hartmut Buchholz

Von Hartmut Buchholz

Sa, 10. August 2013

Literatur

"Tröstliche Katastrophen": Günter Kunerts Aufzeichnungen fügen sich aus Textscherben zum melancholischen Manifest.

Was mich zu diesen Notizen berechtigt? Daß sich auch in Scherben die Welt spiegelt."
Die Textscherben, die Günter Kunert zu seinem Buch "Tröstliche Katastrophen" versammelt, ergeben in der Summe ein gewaltiges Mosaik aus Maximen und Reflexionen, Kurz- und Kürzestessays, Anekdoten und Aphorismen, politischen Kommentaren wie philosophischen Einlassungen, Traumprotokollen und Kalendergeschichten. "Aufzeichnungen 1999 – 2011" ist dieser Band überschrieben, ein um Neutralität bemühtes Etikett, das den Textkorpus deutlich gegenüber dem Genre Tagebuch abgrenzt, das hier, obschon Themen wie Altern, Verfall, Leiblichkeit oder überhaupt vegetatives Wohl- und vor allem Unwohlsein eine erhebliche Rolle spielen, in der Tat nicht vorliegt.

"Aufzeichnungen" – damit scheint auch eine Traditionsspur angedeutet, deren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ