Die Schweiz schwitzt

Das Gespräch führte

Von Das Gespräch führte

So, 16. Juni 2019

Südwest

Der Sonntag Klimaforscher Gian-Kasper Plattner über Folgen des Klimawandels am Oberrhein.

Der Oberrheinrat will dem Klimaschutz künftig Priorität einräumen. Dabei stützt er sich auch auf eine Expertise des Klimaforschers Gian-Kasper Plattner vom Eidgenössisches Institut für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Bern. Plattner berichtete dem Oberrheinrat kürzlich über die Auswirkungen des Klimawandels in der Region.

Der Sonntag: Herr Plattner, im Oberrheinrat haben Sie darüber gesprochen, was passiert, wenn Klimaschutz nicht konsequent umgesetzt wird. Wie sähe denn das Worst-Case-Szenario aus?
Lassen Sie mich mit einem Beispiel beginnen: Noch vor 100 Jahren lag die Null-Grad-Grenze im Winter in der Schweiz im Mittel auf der Höhe von Zürich, auf rund 400 Metern über dem Meer, heute liegt sie bei Einsiedeln, das sind 400 Höhenmeter Unterschied. Ohne Klimaschutz befindet sie sich im Jahr 2080 etwa auf der Höhe von Davos, das auf knapp 1 600 Höhenmetern liegt. Dass man dann wohl kaum mehr Ski fahren kann, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung