100 Jahre Arbeiterwohlfahrt

Denzlingens dringendste soziale Probleme: Kinderarmut, Einsamkeit, Wohnungsnot

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Fr, 02. August 2019 um 10:31 Uhr

Denzlingen

Die AWO feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Im Interview sprechen regionale AWO-Vorständen über die Geschichte des Selbsthilfeverbands der Arbeiter – und aktuelle Herausforderungen.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen, weswegen der Ortsverein Denzlingen und der Kreisverband Freiburg im Seniorenzentrum Grüner Weg am Samstag ein Sommerfest veranstalten. Über die bewegende Geschichte der AWO und die sozialen Probleme in Denzlingen sprechen die AWO-Vorständen Detlef Behnke und Hansjörg Seeh im Interview.
BZ: Was sind die dringendsten sozialen Probleme in Denzlingen?
Behnke: Bei jungen Menschen Kinderarmut, bei Senioren Einsamkeit und generell die Wohnungsnot.

BZ: Und was kann die AWO dagegen tun?

Behnke: Im AWO-Hort und in der Nachmittagsbetreuung kümmern sich vierzehn Erzieherinnen und Erzieher um 128 Grundschulkinder und in der Schulmensa versorgen wir 135 Schüler. Kinder aus Familien mit geringem Einkommen oder ohne Erwerbseinkommen erhalten ein reduziertes Mittagessen. Darüber hinaus liefern wir Essen auf Rädern aus. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ