Protest

"Die Straße nicht den Rechten überlassen" – Demo in Stuttgart

dpa

Von dpa

Fr, 14. September 2018 um 19:15 Uhr

Stuttgart

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz erhält eine klein angelegte Kundgebung für Vielfalt und gegen Rassismus plötzlich großen Zulauf. Die Menschen wollen Stellung beziehen. Parallel gibt es eine weitere Demo – mit anderer Stoßrichtung.

Mehr als 1000 Menschen haben am Freitag auf dem Stuttgarter Karlsplatz gegen Rassismus und für Vielfalt demonstriert. "Ich mache mir Sorgen darüber, dass wir wieder gegen Rassisten aufstehen müssen - wir müssen alles dafür tun, dass der rassistische Spuk ein Ende findet", forderte Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) mit Blick auf die Ereignisse in Chemnitz. Stuttgart sei gerade durch die Internationalität der Bewohner eine starke Stadt. Nach Angaben der Polizei nahmen rund 1200 Menschen an der Versammlung teil.

Parallel fand auf dem Marktplatz eine Kundgebung der konservativen Organisation "Demo ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ