Die vielen Facetten des Waldes

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 03. Mai 2019

Müllheim

Verschiedene Veranstaltungen im Eichwaldjahr der Bürgerinitiative Rettet den Eichwald.

MÜLLHEIM (BZ). Die Bürgerinitiative Rettet den Eichwald veranstaltet anlässlich der aktuellen Diskussionen um die Nutzung des Müllheimer Stadtwaldes ein Eichwaldjahr, bei dem "ein Potpourri unterschiedlicher Veranstaltungen" geboten wird, wie es in einer Mitteilung heißt. Interessierte aus Müllheim und der Region werden eingeladen, bei verschiedenen Führungen und Vorstellungen die vielfältigen Facetten des "Natur- und Kulturschatzes" Eichwald kennenzulernen. Für Mai bis Juli werden folgende Veranstaltungen geboten:

Am Sonntag, 5. Mai, findet ein Schweige-Spaziergang mit dem Musiker Tilo Wachter und seinem Instrument, der Hang, statt. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Waldparkplatz am Eichwaldstadion, die gesamte Veranstaltung dauert circa zwei Stunden. Der Spaziergang ist für Familien mit Kindern geeignet, ein kleines Vesper sollte mitgebracht werden. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

Am Sonntag, 19. Mai, gibt es einen etwa anderthalbstündigen "Märchenhaften Waldspaziergang für Groß und Klein" mit der Erzählerin Karla Krauß. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Waldparkplatz am Eichwaldstadion. Die Yogalehrerin Nicole Behrens leitet ebenfalls am Sonntag, 19. Mai, 15 Uhr, eine Übungsreihe mit Meditation aus dem Kundalini-Yoga. Treffpunkt ist der Waldparkplatz am Eichwaldstadion, die Veranstaltung dauert circa zwei Stunden. Es sollten eine Unterlage, eine Decke und bequeme Kleidung mitgebracht werden.

Am Freitag, 24. Mai, findet von 19 Uhr an ein Fachvortrag mit Diskussion mit Lázló Maráz vom Forum Umwelt und Entwicklung aus Berlin im Kleinen Saal des Bürgerhauses Müllheim statt. Thema werden die Folgen der aktuellen forstlichen Arbeiten im Eichwald sein.

Die Forstwissenschaftlerin und Naturpädagogin Beate Kohler hält am Donnerstag, 6. Juni, 19.30 Uhr, im Stadthaus, Marktstraße 3 in Müllheim, einen Fachvortrag mit Diskussion über die Wirkung des Waldes auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen.

Am Freitag, 7. Juni, 19.30 Uhr, wird im Kleinen Saal des Bürgerhauses Müllheim der Film "Das Geheimnis der Bäume" von Luc Jacquet gezeigt. Veranstalter ist die AGUS Markgräflerland.

Am Samstag, 29. Juni, unternehmen die Geigerin und Musiklehrerin Christiane Stolzenbach sowie der Pianist und Chorleiter Martin Klingler einen einstündigen "Waldspaziergang zum gemeinsamen Singen". Treffpunkt ist um 11 Uhr am Waldparkplatz am Eichwaldstadion.

Am Freitag, 5. Juli, findet eine "Nächtliche Fledermauswanderung im Eichwald" mit Johanna Hurst von der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz (AGF) statt. Treffpunkt ist um 21 Uhr am Waldparkplatz am Eichwaldstadion, die Veranstaltung dauert ein bis zwei Stunden. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist Freitag, 12. Juli.

Am Sonntag, 7. Juli, leitet die Hui-Chun-Gong-Lehrerin, Shiatsupraktikerin und Physiotherapeutin Bettina Winkhardt die anderthalbstündige Veranstaltung "Hui Chun Gong – die Verjüngungsübungen der chinesischen Kaiser". Treffpunkt ist um 10 Uhr am Waldparkplatz am Eichwaldstadion.

Am Sonntag, 14. Juli, findet die zweistündige Veranstaltung mit Gruppenarbeit "Land-Art im Eichwald – im Wald zum Künstler werden" mit der freischaffenden Künstlerin und Pädagogin Christiane Usadel statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Waldkindergarten, Brunnenmattstraße, Ecke Siebeneichen.

Am Samstag, 20. Juli, wird ein "Spielerischer Waldnachmittag" mit anschließendem Stockbrotgrillen für Familien mit Kindern mit der Forstwissenschaftlerin und Naturpädagogin Beate Kohler angeboten. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Vögisheimer Hütte. Die Veranstaltung dauert zwei bis drei Stunden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, Spenden sind willkommen. Für alle Ausflüge in der Natur sollte an angemessene und wetterfeste Kleidung gedacht werden.
Die Bürgerinitiative Rettet den Eichwald ist unter Tel. 07631/9898861 und per E-Mail unter eichwald.muellheim@online.de zu erreichen.