Kommentar

Die Wertschätzung für die Pflege fehlt

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 13. Oktober 2021 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Der Pflegenotstand hat nicht nur mit der Bezahlung zu tun. Es geht auch um gute Arbeitsbedingungen. Dazu zählt auch eine Aufwertung des Berufs – gegenüber der Öffentlichkeit und auch im Arbeitsalltag

Auf seine letzten Tage im Amt zeigt sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) großzügig. Bei der Forderung des Pflegerats könne er mitgehen, dass der Lohn für Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland 4000 Euro brutto im Monat betragen soll. Allerdings hat der Pflegenotstand zwar auch, aber nicht nur mit Geld zu tun. Umso größer ist die Aufgabe, die die sich abzeichnende Ampel-Koalition angehen muss.

Als allererstes muss es ihr gelingen, dass das Gespräch mit den Pflegekräften in den Kliniken und in der Altenpflege nicht abreißt. Die sind die politischen Debatten der vergangenen Jahre leid, weil sich aus ihrer Sicht zu wenig getan hat. Zwar gibt es an vielen Stellen Fortschritte. So entscheiden sich mehr junge Leute, in den Pflegeberuf zu gehen. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung