Forschung

Diese Schädlinge bedrohen die südbadische Landwirtschaft – aber es gibt Abhilfe

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

So, 11. November 2018 um 09:51 Uhr

Südwest

BZ-Plus Wissenschaftler erforschen, welche Insekten den Obst- und Weinanbau in Südbaden bedrohen – und ob man etwas gegen sie tun kann. Klimawandel und Globalisierung bringen immer wieder neue Arten mit sich.

Der Klimawandel sowie der globalisierte Verkehr bringen sie mit sich – und die Obst- und Weinbauern hier vor Ort müssen mit ihnen umgehen: Schädlinge und Erreger, die neu einwandern. Das reicht von der Kirschessigfliege über die marmorierte Baumwanze bis hin zu Viren. Das Interreg-Projekt "Invaprotect" hat die Schaderreger erforscht – mit dem Ziel, Bekämpfungsempfehlungen zu entwickeln. Jetzt fand in Bad Krozingen das Abschlusskolloquium statt.

Die Herausforderungen im Pflanzenschutz werden wegen des Klimawandels nicht weniger. Arten, die vor Jahren nach Südeuropa eingeschleppt worden sind, wandern nun nach Deutschland ein. Selbst Insekten wie die Rote ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ