Diesmal mit Doku-Oper

epd

Von epd

Sa, 02. Juli 2022

Klassik

Donaueschinger Musiktage machen Parkinson zum Thema.

Die Donaueschinger Musiktage 2022 im Oktober planen musikalische Annäherungen an die Parkinson-Krankheit. Das soll bereits am ersten Festivaltag geschehen bei zwei Konzerten der Neuen Vocalsolisten, teilte der Südwestrundfunk (SWR) jetzt als Kooperationspartner der Veranstalter mit. Aufgeführt werde eine Dokumentaroper von Bernhard Lang mit Texten und Zeichnungen der an Parkinson erkrankten Architektin und Schriftstellerin May Kooreman.

Das Festivalprogramm bietet zwischen 13. und 16. Oktober unter anderem 27 Uraufführungen und Klanginstallationen. Neben bekannten Formationen sind auch Debüt-Ensembles wie Kwadrofonik aus Polen und Talea aus New York dabei. Eine "akustische Skulptur" mit dem Titel "Zusammen Fluss" soll über das Festival hinaus in Donaueschingen bleiben.

Infos und Karten: SWRClassic.de/donaueschinger-musiktage