Account/Login

Dinge des Habenwollens

  • So, 29. September 2019
    Weil am Rhein

     

Der Sonntag Vitra zeigt "Objekte der Begierde – Surrealismus und Design 1924 bis heute".

Bocca, Vitra  | Foto: Vitra Design Museum
Bocca, Vitra Foto: Vitra Design Museum

In der neuen Ausstellung des Weiler Vitra Design Museums entspinnt sich der Dialog zwischen Surrealismus und Design und lädt zum wilden Denken ein, dass es eine Freude ist.

Ist die Geschichte des Designs, wie es sich im vorigen Jahrhundert entwickelte, denk- und erzählbar ohne den Surrealismus? Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums, sagt: "Nein" und dokumentiert in der von ihm konzipierten Ausstellung "Objekte der Begierde – Surrealismus und Design 1924 bis heute" anhand ausgewählter Beispiele in vier Themenkreisen, dass sein "Nein" gut begründet ist. Demnach war der Dialog zwischen beiden kunstgeschichtlich etablierten Begriffen anfangs – in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar