Account/Login

Erweiterte Analyse

DNA-Spuren sollen künftig auch auf Hautfarbe und Alter untersucht werden können

Christian Rath
  • Do, 01. August 2019, 18:41 Uhr
    Deutschland

     

BZ-Plus Ausgangspunkt der Reform zur erweiterten DNA-Analyse war der Mord an der Freiburger Studentin Maria Ladenburger. Mit dem Gesetzesentwurf der Justizministerin wären auch Rückschlüsse auf Hautfarbe, Alter und Geschlecht von Tätern möglich.

Nach der Debatte um die erweiterte DNA... soll die Methode nun geändert werden.  | Foto: Alexander Heinl
Nach der Debatte um die erweiterte DNA-Analyse nach den Morden an der Freiburger Studentin und Carolin G. aus Endingen soll die Methode nun geändert werden. Foto: Alexander Heinl
Tatortspuren wie Blut, Sperma oder Hautteilchen können bald wohl auch auf äußere Merkmale geprüft werden.Das sieht ein Gesetzentwurf von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) vor. "Ist unbekannt, von welcher Person das Spurenmaterial stammt, dürfen zusätzlich Feststellungen über das Geschlecht, die Augen-, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar