Gymnasiasten richten einen Webshop ein

skk

Von skk

Fr, 05. April 2019

Donaueschingen

Donaueschinger Wirtschaftsgymnasiasten können beim Stühlinger Unternehmen Sto erste Erfahrungen sammeln.

DONAUESCHINGEN. Für Schüler ist es nicht alltäglich, ins Projektmanagement eines Konzerns eingebunden zu werden. Das Stühlinger Unternehmen gab fünf Schülern der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen (KHS) Donaueschingen jetzt die Möglichkeit, die Einführung des Webshops aktiv zu begleiten.

Die Präsentation der Ergebnisse fand vor Vertretern des Unternehmens in Stühlingen statt. Aufgabe der Schüler des internationalen Wirtschaftsgymnasiums war es in erste Linie, sich mit möglichen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen, die bei der Einführung eines Shops im Internet auftreten können. Dazu informierten sie sich im Internet und einschlägigen Ratgebern, fragten aber auch ganz konkret bei Handwerkern und Architekten nach. Auf diese Art und Weise sollen die neue Bezugsmöglichkeit deren Bedürfnisse möglichst genau widerspiegeln. Die Sto-Mitarbeiter Laura Rech, Florian Löffler und Jasmin Bachmann unterstützten das Projekt mit Anregungen und internen Informationen.

Für Stefan Bader als Lehrer für internationale Wirtschaft geht es darum, Schülern die Gelegenheit zu geben, selbstständig an praktischen betrieblichen Fragestellungen zu arbeiten. So werde Theorie und Praxis optimal verzahnt.

Internationale Wirtschaft wird neben dem klassischen Profil Wirtschaft am Wirtschaftsgymnasium der KHS Donaueschingen angeboten. Es zeichnet sich durch bilingualen Unterricht etwa in den Fächern Wirtschaft, Global Studies und Economic Studies aus und ermöglicht neben der allgemeinen Hochschulreife auch das internationale Abitur Baden-Württemberg. Der Einzugsbereich umfasst den Schwarzwald-Baar Kreis und Teile der benachbarten Kreise.