Doppelte Premiere

Christel Hülter-Hassler

Von Christel Hülter-Hassler

Do, 14. Oktober 2021

Endingen

Frank Otto stellt seine Zeichnungen im "Kleinen Hof" aus.

. Gleich zwei Premieren gab es am Sonntagnachmittag im "Kleinen Hof" von Petra Deutscher in Königschaffhausen: Die Eröffnung der ersten Kunstausstellung von Frank Otto und das Revival der Gruppe "Vetterliswirtschaft" mit Andrea Frey-Melder und Franz Schwörer, die zur großen Freude der Besucher den Anlass musikalisch umrahmte.

Gesichter, Körperhaltungen, Hände – das interessiert Frank Otto. Den individuellen Ausdruck dessen möchte er in seinen Bildern sichtbar machen. Erst im Alter von 55 Jahren hat der in Broggingen beheimate Maschinenbau-Ingenieur mit dem Malen und Zeichnen begonnen – als Autodidakt. Die diversen Techniken hat er sich selbst angeeignet durch Beobachtung und Ausprobieren.

Die Ergebnisse seines Schaffens sind in Frank Ottos Umfeld auf so große Resonanz gestoßen, dass sich der heute 59-Jährige entschloss, seine Werke in einer Ausstellung im Königschaffhauser Atelier "Stier.World" öffentlich zu zeigen.

Anlässlich der Vernissage am Sonntag zieht das mit feinen Tusche-Schraffierungen gezeichnete Porträt der Rock-Ikone Jimi Hendrix am Eingangstor der Kiechlinsberger Straße 13 die Blicke auf sich. Dieses Bild ist beispielhaft für die Kunst von Frank Otto, mit exakt gesetzten Tusche- oder Kohlestrichen das Wesen eines Motivs heraus zu schälen.

"Ich habe eine ruhige Hand", versichert der Freizeitkünstler einer Besucherin, die ihn fragt, wie ihm diese Genauigkeit gelinge. Seine Bilder entfalten bei der Vernissage sowohl im Atelier von Petra Deutscher als auch im Vorhof ihre Wirkung. Immer wieder von Neuem besticht der starke Ausdruck seiner Motive. "Ich möchte Emotionen sichtbar machen", sagt Frank Otto. Er bedient sich bei seinen Vorlagen zwar ausgewählter Abbildungen aus Zeitschriften oder aus dem Internet – aber es ist immer seine eigene Interpretation der künstlerischen Umsetzung, die dem Bild Charakter verleiht. Bis zum 6. November sind die Werke von Frank Otto zusammen mit den Keramik-Exponaten von Petra Deutscher im "Kleinen Hof" in der Kiechlinsberger Straße 13 in Königschaffhausen zu sehen.

Das Atelier ist jeweils am Donnerstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr und am Samstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.