Schuttertal-Schweighausen

Drei Kapellen und ihre ganz eigene Geschichte

Beate Zehnle-Lehmann

Von Beate Zehnle-Lehmann

Sa, 20. April 2019 um 15:20 Uhr

Schuttertal

Einsam auf einem Hügel, nahe eines Hofs oder mitten im Ort gibt es im Bergdorf noch drei Kapellen. Wir haben sie für euch besucht.

Kapellen sind oft privat gebaut und gestiftet worden, um sich dankbar zu zeigen oder um ein Gelübde zu erfüllen. Man sieht sie am Ortsrand, auf Hügeln und Bergen oder bei einem Bauernhof. Sie symbolisieren eine Stätte des inneren Rückzugs oder der Dankbarkeit und dienen oft als Wallfahrts- und Prozessionsort. Die Kirchlein werden nicht selten von Wundern und Sagen umwoben. In Schweighausen haben drei Kapellen ihre ganz eigene Geschichte.

Kniesteinkapelle
Die Kapelle steht an einer Waldlichtung unterhalb des Hünersedels und ist von der Dorfmitte Schweighausen aus über den Kniesteinweg zu Fuß in etwa 30 Minuten zu erreichen. Sie liegt an einem stark frequentierten Wanderweg und ist deshalb beliebtes ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ