Account/Login

Drei Kreisel für mehr Effektivität

Susanne Ehmann
  • Mi, 01. August 2018
    Neuenburg

BZ-Plus Details zum geplanten Umbau der Anschlussstelle Müllheim-Neuenburg und der Kreuzung am Wuhrloch in Sitzung des Gemeinderats.

Die Anschlussstelle Müllheim-Neuenburg wird umgebaut.  | Foto: Jacob
Die Anschlussstelle Müllheim-Neuenburg wird umgebaut. Foto: Jacob

NEUENBURG AM RHEIN. Der Bund plant, die Autobahnanschlussstelle Müllheim-Neuenburg und die benachbarte Kreuzung am Neuenburger Wuhrloch zu Kreisverkehren umzubauen. Der Grund ist deren unzureichende Leistungsfähigkeit. Details zu dem Projekt stellte Bernd Dörr vom Regierungspräsidium Freiburg nun dem Neuenburger Gemeinderat vor.

Die Anschlussstelle Müllheim-Neuenburg und der Knoten Wuhrloch sind dem herrschenden Verkehrsaufkommen schon lange nicht mehr gewachsen. Immer wieder kommt es zu langen Rückstaus, insbesondere auf den Ausfahrtstreifen der A5, Fahrtrichtung Norden. Die Stadt Neuenburg und die Höhere Verkehrsbehörde hatten in den vergangenen Jahren daher mehrfach gefordert, Maßnahmen zu ergreifen. Mitte Juni gab das Regierungspräsidium (RP) Freiburg dann bekannt, der Bund beabsichtige, die Anschlussstelle und den Knoten – die alle drei laut RP in einem "funktionalen Zusammenhang" stehen – zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar