Drei Tote bei Terrorangriff

dpa

Von dpa

Mo, 22. Juni 2020

Ausland

Anschlag in britischer Stadt.

Bei einem Terrorangriff in der britischen Stadt Reading sind laut Polizei drei Menschen getötet worden. Drei weitere wurden schwer verletzt. Ein 25-jähriger Mann wurde unter Mordverdacht festgenommen. Der junge Mann ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge ein Flüchtling aus Libyen. Am Sonntag stufte die Polizei die Tat als terroristisch ein. Mögliche Tatmotive wurden zunächst nicht bekannt.

Der Mann war am Abend in den Forbury Gardens auf Menschen losgegangen und hatte wahllos auf seine Opfer eingestochen. "Der Park war ziemlich voll, viele Leute saßen dort herum und tranken mit Freunden, als eine einzelne Person daherkam, plötzlich einige unverständliche Worte schrie, auf eine Gruppe von etwa zehn Leuten losging und versuchte, sie niederzustechen", zitierte der Sender Sky News einen Augenzeugen.

Die Polizei wies Spekulationen zurück, dass der Anschlag mit einer Demonstration der Bewegung "Black Lives Matter" in dem Park am gleichen Tag zu tun haben könnte. "Das Ganze geschah drei Stunden nach dem Abschluss der Kundgebung", hieß es in einer Mitteilung,