B31

DRK erstattet Anzeige gegen Fahrer, der Rettungswagen behindert hat

Sophia Hesser

Von Sophia Hesser

Mi, 23. Januar 2019 um 19:16 Uhr

Buchenbach

Ein Transporter versperrte einem Rettungswagen mit einem Kind an Bord auf der B31 wiederholt den Weg. Die Polizei hat den Halter ermittelt. Jetzt hat das DRK Anzeige wegen Nötigung erstattet.

Was ist passiert?
Ein Kind musste vom Krankenhaus in Titisee-Neustadt in die Uniklinik nach Freiburg gebracht werden. Ein Notfall. Der Rettungswagen des DRK-Kreisverbands Freiburg war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. An Bord waren laut DRK neben dem jungen Patienten ein Rettungssanitäter, der den Wagen auch fuhr, ein Notfallsanitäter und ein Babynotarzt, der gebraucht wird, wenn ein Brutkasten transportiert wird.

Zwischen Falkensteig und Himmelreich im Dreisamtal hinderte gegen 13.25 Uhr ein Sprinter den Rettungswagen am Überholen, so meldete es die Polizei am Freitagabend. Der Rettungswagenfahrer wollte auf der einspurigen Strecke die durchgezogene Linie nach links überfahren, erklärt der DRK-Rettungsdienstleiter in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ