DRK: "Keine Kleiderspende"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 24. März 2020

Müllheim

Keine Kapazitäten .

MARKGRÄFLERLAND (BZ). Es sind derzeit viele Menschen zu Hause und nutzen die Zeit, um ihre Schränke zu räumen und den Keller zu entrümpeln. Es ist verständlich, dass diese Zeit jetzt für den Frühjahrsputz genutzt wird. Der DRK-Kreisverband Müllheim bittet aber alle Bürger, das Entsorgen der Altkleider auf einen späteren Zeitpunkt zu verlagern. "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Kleidung zurzeit weder im Kleiderladen in Heitersheim noch bei uns im Rotkreuzhaus in Müllheim, Kandern und Bad Krozingen entgegennehmen können", heißt es in der Pressemitteilung des DRK.

Man solle bitte keine Säcke vor die Altkleidercontainer ablegen, wenn diese bereits befüllt sind. Es sei nicht sicher, ob das DRK die Entsorgung zurzeit gewährleisten kann. "Und werfen Sie bitte keine Hygieneabfälle, Papier, Kartonagen, Haushaltsmüll und sonstigen Unrat in die Container. Abfälle dürfen nicht neben die Altkleidercontainer abgelegt werden. Hier arbeiten Menschen, die die Altkleidercontainer per Hand entleeren", heißt es weiter.

Das DRK regt weiter an, dass davon auszugehen ist, dass die Bürger auch vermehrt Online-Bestellungen machen. In der Regel falle dabei sehr viel Verpackungsmüll an. "Abfälle vermeiden, wo es nur geht. Nur gemeinsam ist diese Situation zu meistern", rät das DRK.