Drohbrief mit Patronenhülse an Kretschmann

dpa

Von dpa

Do, 10. September 2020

Deutschland

Ermittlungen gegen linke Zelle.

Mutmaßliche Linksextremisten haben laut Sicherheitskreisen auch an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) Drohbriefe mit Patronenhülsen verschickt. Auch 14 Landesinnenminister, Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang und das Bundesverfassungsgericht erhielten in den vergangenen Monaten Drohschreiben. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt wegen der Vorfälle bereits gegen eine Gruppierung, die sich Revolutionäre Aktionszellen (RAZ) nennt. Sie wird als Terrorvereinigung eingestuft.

Zuletzt hatten die RAZ nach dem Fund von Brandsatz-Bestandteilen vor der Villa des Fleischunternehmers Clemens Tönnies Ende August ein Bekennerschreiben verschickt. Die Gruppe bezichtigte sich auch, in der Nacht auf den 2. August Brandsätze an der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg abgelegt zu haben.

Laut Spiegel gingen diesen Vorfällen vier Wellen mit mehr als 30 Drohschreiben voraus, denen Reizstoffpatronen, Küchenmesser oder brennbare Flüssigkeiten samt Anzünder beilagen.