Auf dem Markt der Möglichkeiten

Andrea Gallien

Von Andrea Gallien

Mi, 25. April 2007

Ebringen

Agenda-Auftaktveranstaltung in Ebringen lockte 130 Bürger in die Schönberghalle / Viele Ideen für die Agenda-Projekte.

EBRINGEN. Gibt es in Ebringen bald einen Wochenmarkt, einen Dorfladen, einen Brunnenwanderweg oder ein Naturschwimmbad ? Ausgeschlossen ist nichts und offenbar gibt es Bürger im Ort, die sich so etwas wünschen. Diese und viele weitere Visionen wurden von rund 130 Ebringern zusammengetragen auf dem Markt der Möglichkeiten, wie die Organisatoren die von Klaus Müller-Williams moderierte Auftaktveranstaltung zur Lokalen Agenda im Foyer der Schönberghalle genannt hatten.

Auf dem Weg zum Veranstaltungsraum hatten die Besucher Gelegenheit sich anzuschauen, was andernorts bereits durch das Engagement von Bürgern in deren Gemeinden initiiert wurde, so etwa der Tauschring in Münstertal, der Verkauf von "fairem" Kaffee in Freiburg oder die Pläne für das genossenschaftlich organisierte Dorfgasthaus "bolando" in Bollschweil. Aber auch die 13 Mitglieder der Vorbereitungsgruppe mit Gudrun Schmidt-Fiedler an der Spitze hatte einen bunten Ideen-Parcours aufgebaut, der, so Stefan Gartiser, nicht Projekte vorgeben, sondern mit Anregungen und Ideen zur Veranstaltung beitragen sollte. Er ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ