Glasfaser als Maß aller Dinge

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Fr, 24. November 2017

Ebringen

Breitband-Manager des Landkreises spricht über den Netzausbau.

EBRINGEN. Wann geht der Landkreis in die Digitalisierungsoffensive, unter welchen Bedingungen wird das Internet schneller, was können Gemeinden dafür tun? Die Mitgliederversammlung der Freien Wähler im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald hatte als Referenten den Breitband-Manager des Landkreises, Alexander Schmid, eingeladen. Er soll den Zugang zum schnellen Internet in allen Teilen des Kreises organisieren.

Es war eine Einzelmeinung, aber die gibt es: Man müsse die Digitalisierungsoffensive des Landkreises infrage stellen, denn der Enkel spiele sowieso schon viel zu lange mit dem Smartphone, befand ein Kritiker aus dem Münstertal. Die Lebensqualität werde dadurch nicht gesteigert, Menschen müssten vor Missbrauch geschützt werden. Für die große Mehrheit der 250 000 Bewohner im Landkreis spielen solche Bedenken keine Rolle. So hat man dort zwar spät, aber noch rechtzeitig reagiert und ist jetzt dabei, rasant aufzuholen. Schon die erste Folie des Vortrags von Alexander Schmid zeigte, was in den vergangenen 25 Jahren passiert ist: Alle zwei Jahre hat ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ