Gerichtsverhandlung

36-Jähriger muss sich für Angriff auf Feuerwehrmänner in Kirchhofen verantworten

Bernd Peters

Von Bernd Peters

So, 10. November 2019 um 18:21 Uhr

Ehrenkirchen

Der Sonntag Auf dem diesjährigen Schlossgrabenhock in Ehrenkirchen-Kirchhofen soll ein Mann zwei Feuerwehrmänner niedergestochen und verletzt haben. Er sei zuerst angegriffen worden, sagt er vor Gericht.

Seine beiden Opfer werden nach wie vor seelsorgerisch betreut. Den Angeklagten scheint das aber nicht sonderlich zu interessieren: Mit verschlossenem, fast mürrischem Gesicht folgt er dem, was die Dolmetscherin für ihn übersetzt. "Der hat mich angegriffen" ist alles, was er über die Tat, die ihm angelastet wird, und mit Blick auf eines der beiden Opfer zur Tat sagt. Seit Montag vergangener Woche steht der 36 Jahre alte Somalier in Freiburg vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, Ende Mai beim Schlossgrabenhock in Ehrenkirchen-Kirchhofen zwei ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ