"Schmuck und Attraktion"

chr

Von chr

Di, 31. Mai 2011

Eichstetten

DREI FRAGEN AN: Joachim Bihl zu den Plänen, Kunstwerke am Kaiserstuhl aufzustellen.

EICHSTETTEN. Werke regionaler Künstler und Bildhauer sollen bald die Landschaft des Kaiserstuhls schmücken und ihm damit eine "Krone" aufsetzen. Dies ist die Absicht einer Gruppe von Kunstschaffenden und Mitgliedern des Eichstetter Künstlerforums, die kürzlich mit den Bürgermeistern von Eichstetten und Bötzingen anhand erster Modelle ein weiteres mögliches Vorgehen erörterten. Mit der treibenden Kraft dieser Initiative, dem Bildhauer und Steinmetz Joachim Bihl aus Eichstetten, sprach Christa Rinklin.

BZ: Welche Idee steckt hinter dem Projekt "Kunst am Kaiserstuhl"?
Bihl: Diese Idee begleitet mich schon sehr lange. Aus meiner einstigen Absicht, alleine etwas auf die Beine zu stellen, wuchs der Wunsch, gemeinsam mit anderen Künstlern dieses Projekt anzugehen. Der Kaiserstuhl kann etwas Schmuck ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ