Schreiben wie im Mittelalter

Christa Rinklin

Von Christa Rinklin

Do, 23. Mai 2019

Eichstetten

Im Eichstetter Museum.

EICHSTETTEN (chr). Mit seinem Hock am Sonntag, 26. Mai, von 14 Uhr an läutet der Heimat- und Geschichtsverein die neue Museumssaison ein. Im Fokus steht das Thema Marktrecht, das 1418 an Eichstetten und Emmendingen von König Sigismund in einer Urkunde verliehen wurde. Das Team des Dorfmuseums zeigt, wie so ein Schriftstück hergestellt wurde, welche Materialien sich dafür eigneten und ob man die Urkunde hätte korrigieren können, wenn der Schreiber einen Fehler gemacht hätte. Am Sonntag wird Hans-Jürgen van Akkeren im Gewand eines mittelalterlichen Schreibers eine Nachahmung der Marktrechtsurkunde mit mittelalterlichem Schreibwerkzeug erstellen. Im Museumshof gibt es Kaffee und Kuchen sowie Flamm- und Griebenkuchen aus dem Lehmbackofen.