Ein Haus für jedes Alter

Tilmann Krieg

Von Tilmann Krieg

Sa, 03. August 2019

Offenburg

Das Mehrgenerationenhaus Offenburg verbindet Jung und Alt.

OFFENBURG. Man hat fast das Gefühl, ein Märchenschloss zu betreten: Das Offenburger Mehrgenerationenhaus liegt mitten im Zentrum der Stadt, etwas versteckt in der winzigen Bäckergasse. Freundlich mediterranes Ambiente im Innenhof: Liegestühle, Sonnenschirme, Kopfsteinpflaster, Hanfpalmen in großen Kübeln. In einer Ecke wartet ein kleines Café auf Besucher.

Stefan Zirke, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, und Johannes Fechner, SPD-MdB und Kreisvorsitzender aus Emmendingen, hatten sich für einen Besuch angesagt. Das Bundesfamilienministerium fördert Mehrgenerationenhäuser mit dem festen Beitrag von jährlich 30 000 Euro, wobei die Kommune jeweils 10 000 Euro zur Fördersumme zuschießen muss. "Demnächst sind wieder Haushaltsverhandlungen des Bundes", erläutert Zirke, daher ist er mit Fechner in dessen Wahlkreis Emmendingen-Lahr und im Nachbarwahlkreis Offenburg ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ