Ein Mörder aus der Mitte der Gesellschaft?

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mo, 22. April 2013

Theater

Nationalistische und rassistische Rede: Der Schweizer Regisseur Milo Rau präsentiert bei den Basler Dokumentartagen "Breiviks Erklärung".

Am 17. April 2012 hatte der Massenmörder Anders Bering Breivik in einem Osloer Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Chance, eine Rede zu halten. Sie dauerte mehr als eine Stunde und fand sich als das antimultikulturelle, antiislamische Manifest eines um die Reinheit des eigenen Blutes fürchtenden Nationalisten bald auf rechtsextremen Websites wieder. Im Gerichtssaal wurde damals mehrfach gelacht – vermutlich weil die Angehörigen der 77 Opfer nicht bereit waren, Breiviks unerträglich selbstgerechte Selbstinszenierung als ohnmächtige Stimme des Volkes, als mundtot gemachtes Opfer (!) "kulturmarxistischer" Indoktrination, das in einem Akt von Notwehr habe handeln müssen, ernst zu nehmen.

In ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ