Ein Pianist, zwei Komponisten

Bertold Obergföll

Von Bertold Obergföll

Mi, 15. Januar 2020

Ettenheim

Beim Neujahrskonzert der Ettenheimer Musikfreunde begeistert der griechische Pianist Fil Liotis mit seinem Programm das Publikum.

ETTENHEIM. Die Fingerfertigkeit eines international anerkannten und ausgezeichneten Pianisten bewundern und dabei Klavierstücke von zwei russischen Komponisten genießen – das war beim Neujahrskonzert der Musikfreunde Ettenheim am Sonntagabend möglich. Zu ihrem Konzert im Bürgersaal hatten die Musikfreunde den Pianisten Fil Liotis eingeladen, der mit Kompositionen von Peter Tschaikowsky und Sergej Rachmaninow das Publikum begeisterte.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer bekamen Stücke der beiden russischen Komponisten aus der Zeit zwischen 1870 und 1940 zu hören. Sergej Rachmaninow gilt "als letzter Romantiker der Zeitgeschichte." Seine "6 Moments musicaux op.16" entstanden aus großer Geldnot, wie Pianist Fil Liotis zu Beginn erläuterte: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ