Ein unmoralisches Angebot

Dorothea Marcus

Von Dorothea Marcus

Fr, 12. Dezember 2008

Theater

Die neue Straßburger Intendantin Julie Brochen mit ihrem Claudel-Stück "Der Tausch"

Die neue Intendantin des Nationaltheaters Straßburg hat sich in Frankreich schon Kritik anhören müssen. Denn in der Kulturzeitschrift "Télérama" mokierte man sich darüber, dass die 38-Jährige immer noch nicht in Straßburg wohnt und eher eine "Direktorin auf Durchreise" sei – obwohl sie schon seit dem 1. Juli im Amt ist. Aber das hat sich vor ein paar Tagen geändert: Pünktlich zu ihrer Premiere von Paul Claudels "Der Tausch" hat sich Julie Brochen an der Ill eine Wohnung genommen. Das frühe Stück des katholischen Dichters Paul Claudel von 1893 wird selten gespielt, auch wenn es sowohl in Deutschland als auch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung