Fahrlässige Körperverletzung?

Ein Vater zeigt die Stadt Kandern nach einem Corona-Ausbruch in der Kita an

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Do, 09. Dezember 2021 um 18:58 Uhr

Kandern

BZ-Plus Ein Corona-Ausbruch in einem Kindergarten in Kandern wäre zu vermeiden gewesen, glaubt ein Vater. Er erhebt Strafanzeige gegen die Stadt. Die Bürgermeisterin schweigt.

Fahrlässiger Körperverletzung soll sich die Stadt Kandern nach der Einschätzung des Vaters eines Kindes im inzwischen geschlossenen Kindergarten im Forsthofgarten schuldig gemacht haben. Er hat nun Strafanzeige gegen die Stadt erhoben, wobei er mit diesem Schritt vor allem ein Umdenken im Umgang mit Hygiene- und Testkonzepten in Gang setzen will.
In der Familie habe man den Umgang mit der Pandemie sehr ernst genommen, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung