Account/Login

Ein vielschichtiges Klangporträt des "traurigen Polen"

  • Di, 07. September 2010
    Schopfheim

     

Wolfram Lorenzen präsentierte in seiner traditionellen spätsommerlichen Matinee eine Hommage an Frédéric Chopin.

Wolfram Lorenzen bei seiner Chopin-Matinee im Evangelischen Gemeindesaal.   | Foto: Roswitha Frey
Wolfram Lorenzen bei seiner Chopin-Matinee im Evangelischen Gemeindesaal. Foto: Roswitha Frey
SCHOPFHEIM. "Das Klavier ist mein zweites Ich!", soll Frédéric Chopin gesagt haben. Dem polnischen Klavierromantiker, dessen 200. Geburtstag die Musikwelt dieses Jahr groß feiert, widmete der Pianist Wolfram Lorenzen seine Matinee am Sonntag im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar