Account/Login

Bürgermeisterwahl in Malsburg-Marzell

Ein zweiter Wahlgang wird nötig – Johann Albrecht kommt auf 39,8 Prozent

Ulrich Senf
  • So, 15. April 2018, 18:20 Uhr
    Malsburg-Marzell

     

Das Endergebnis der Wahl in Malsburg-Marzell liegt vor: Johann Albrecht kommt auf 39,8 Prozent, Martin Vollmer erreicht 25,1 Prozent vor Mario Singer 20,5 % und Andreas Wiesner 10,1%.

  | Foto: Hannes Lauber
Foto: Hannes Lauber
1/6

Alles andere wäre eine riesige Überraschung gewesen – doch die blieb in Malsburg-Marzell aus. Die 1211 Wahlberechtigten, von denen kaum zwei Drittel, nämlich 65,6 Prozent ihre Stimme abgaben, bescherte keinem der vier ernst zu nehmenden Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters die im ersten Wahlgang erforderliche absolute Mehrheit. Zwar ging Johann Albrecht mit 39,8 Prozent der gültigen Stimmen als Sieger aus dem Wahlgang hervor. Gleichwohl muss er nun noch einmal in zwei Wochen antreten. Im zweiten Wahlgang reicht dann die relative Mehrheit.

Die Konstellation von vier ernst zu nehmenden Kandidaten, die allesamt einen soliden Wahlkampf geführt haben und damit bei den Bürgern punkteten, ließ kaum etwas anderes erwarten. Die absolute Mehrheit, die im ersten Wahlgang ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar