Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020 I

Einbruch in die JSS Lehen

Do, 19. März 2020 um 10:14 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Sophia Sauer, Klasse 4, Johannes-Schwartz-Schule, Freiburg

B. Zetti und Betti Z. waren ganz schön in Eile. Die beiden Reporter hatten gehört, dass sich auf der großen Wiese hinter der Grundschule zwei Detektive aufhalten. Die beiden Detektive suchen nach Fuß- oder Einbruchsspuren, weil Geld aus der Klassenkasse der 4. Klasse gestohlen wurde. Es war eindeutig, dass das Fenster vom Kernzeitgebäude kaputt ist. Die Fußspuren sind deutlich erkennbar, weil die Erde feucht und matschig ist. Die Reporter interviewen die Detektive. Die Detektive berichten, dass wohl ein Mann mit schwarzen Haaren, einer Warnweste und Schuhgröße 43 durch das Fenster geklettert ist. Diese Informationen haben die beiden Detektive am Tatort hinter der Johannes-Schwartz-Schule herausgefunden. Aber der Einbrecher ist keinesfalls an die Klassenkasse gegangen. Hier haben die Detektive nur Fingerabdrücke der Klassenlehrerin gefunden.

Die Spuren sind eindeutig dem Hausmeister zuzuordnen, der die Schuhgröße 43 trägt, schwarze Haare hat und immer eine Warnweste trägt. Also war der Hausmeister der Einbrecher, der wohl nur seinen großen Schlüsselbund für die JSS verloren hat. Deshalb hat er auch das Fenster eingeschlagen. Die Klassenkasse wurde nicht gestohlen, sondern von der Klassenlehrerin für einen schönen Ausflug geleert. Es sollte eine Überraschung für die 4. Klasse werden. Die Detektive haben gute Arbeit geleistet und verabschiedeten sich stolz von B. Zetti und Betti Z.. Die Reporter hatten nun eine tolle Schlagzeile für die morgige Zeitung.