Mehr als Gebrauchskunst

Eine Ausstellung im Keramikmuseum in Staufen zeigt Werke von Picasso und Kandinsky

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Mi, 19. Februar 2020 um 12:57 Uhr

Staufen

Kunstkeramik ist abstrakt und erfordert Nachdenken. Das zeigt die Jahresausstellung im Keramikmuseum in Staufen. Zu sehen sind Werke von Picasso und russischen Avantgardisten.

Keramik – das ist doch das Geschirr aus Großmutters Küchenschrank. So lautet ein weit verbreitetes Vorurteil. Noch weiter in seinem Urteil geht Walter Grasskamp. Die Keramik gehöre zusammen mit Stricken, Häkeln und Batik zu den sogenannten "Ekeltechniken", schrieb der Kunstkritiker in seinem 1989 erschienenen Buch "Die unbewältigte Moderne".

Dieses Zitat stellte Flawia Figiel an den Anfang ihrer einführenden Worte, die sie zur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ